Aktuelle News | The Official AC/DC Site
  • AC/DC haben ihren Zug nun in Japan angehalten! Am Freitag rockten sie in Tokio. Und das sah folgendermaßen aus:

  • Seht euch dieses Schmankerl an, das wir auf YouTube gefunden haben –
    Amelie Fried interviewt AC/DC im Jahre 1984:

  • Robert Downey Jr. himself hat den neuesten "Iron Man 2"-Trailer eingepackt und ihn in der "Jimmy Kimmel"-Show vorgestellt.
    Check it out:

  • Checkt einen TV-Clip von ABC News über den AC/DC-Gig in Sydney:

  • Checkt ein cooles Fanvideo vom AC/DC-Konzert in Brisbane, wo Angus & Co. am Freitag und Samstag zwei ausverkaufte Konzerte rockten:

  • Alrighty! AC/DC haben in ihrem Heimatland wieder einen Rekord gebrochen. Laut dem Daily Telegraph haben Angus, Brian & Co. sage und schreibe 212.729 Tickets für drei Gigs in Sydney verkauft. Damit knackten sie die bisherige Bestmarke von U2, die 2006 "nur" 211.747 Konzertkarten los wurden.
    AC/DC kurbeln die Wirtschaft übrigens gehörig an, für die Tour sind nämlich mächtig viele Leute engagiert: 105 reisen permanent mit der Band, und zudem sind an jeder Location 500 Mitarbeiter notwendig. Außerdem braucht man Trucks und Flugzeuge, um das ganze Equipment und die zwei Bühnen von A nach B zu schaffen.

  • Wenn es nach uns ginge, würde Samantha Williamson einen "Fan Des Jahres"-Award bekommen. Die Australierin wollte sich den Gig ihrer Lieblingsband nicht durch die Lappen gehen lassen – auch nicht als die Wehen einsetzten. Sie blieb eisern beim Konzert: “Nicht einmal das Baby konnte mich daran hindern, AC/DC zu sehen.” Der werdende Papa war da etwas nervöser: er wollte seine Freundin die ganze Zeit ins Auto setzen und ins Krankenhaus fahren, musste aber insgesamt drei Stunden lang bis zum Ende des Konzerts warten. Ganz schlimm seien die Wehen übrigens bei "Thunderstruck" und "Hells Bells" gewesen.
    Dem Kind geht es prima. Es hört nun auf den Namen Angus:-)
    HIER gibt´s mehr Infos darüber.

  • bon_scott.jpg Am 19. Februar jährte sich Bon Scotts Todestag zum 30. Mal.
    Ronald Belford Scott erblickte am 9. Juli 1946 in Forfar, Schottland das Lebenslicht.
    Als er sechs Jahre alt war, wanderte seine Familie nach nach Melbourne, Australien aus.
    Er spielte in Bands wie The Spektors und The Valentines bis er 1974 zu AC/DC stoß.
    Am 19. Februar 1980 starb Bon Scott nach einer durchzechten Nacht im Londoner Music Machine Clu. Er hatte sich zum Ausnüchtern in das Auto eines Bekannten gelegt, der ihn leblos dort vorfand. Bon Scott starb im Alter von 33 Jahren an einer akuten Alkoholvergiftung.
    Zum 30. Todestag wollte der Daily Telegraph übrigens ein Interview mit diesen Bekannten namens Alistair Kinnear führen. Und da stellte sich tragischerweise heraus, dass der letzte Mensch, der Bon Scott lebend sah, seit fast vier Jahren spurlos verschwunden ist!

  • Der amerikanische Playboy hatte eine Jahresrückblick-Umfrage unter seinen Lesern am Start. Und die waren sich alle einig: AC/DC sind der beste Live-Act!

  • Brian disst in einem Interview mit der australischen Herald Sun die Charity-Arbeit von Bono und Bob Geldof. Die Beiden sollten das nicht an die große Glocke hängen, allein im Stillen spenden und nicht von Leuten das Geld verlangen, die gar keins hätten.
    "I do it myself, I don't tell everybody I'm doing it. I don't tell everybody they should give money - they can't afford it.
    When I was a working man, I didn't want to go to a concert for some b**tard to talk down to me that I should be thinking of some kid in Africa. I'm sorry mate, do it yourself, spend some of your own money and get it done. It just makes me angry. I become all tyrannical
    .“

  • AC/DC haben ihren Zug down under angehalten. Vor dem Tourstart in Australien hat Brian ein paar Fans getroffen. Die Glücklichen!
    Einen Artikel darüber findet ihr HIER.

  • AC/DC wurden gestern mit einem Grammy geehrt. Whoohooo!
    Sie wurden in der Kategorie "Best Hard Rock Performance" für "War Machine" ausgezeichnet.
    We salute you!

Inhalt abgleichen