• AC/DC wurden für einen Grammy Award nominiert. Ein Teil der Nominierungen des begehrten Musikpreises wurden am 3.12. bei einem Konzert in Los Angeles bekannt gegeben. AC/DC wurden dabei in der folgenden Kategorie genannt:

    Best Rock Performance By A Duo Or Group With Vocals – "Rock N Roll Train"

    Die Verleihung des Grammy findet am 8. Februar 2009 im Staples Theatre in Los Angeles statt. Wir drücken AC/CD die Daumen!

  • Macht mit bei dem AC/DC-Video-Gewinnspiel auf Amazon.de und gewinnt eine neue Epiphone SG G-400 Vintage Worn Cherry E-Gitarre - handsigniert von allen Bandmitgliedern!

    Was ihr tun müsst, um das edle Teil zu gewinnen? Ganz einfach:

    1. Dreht ein Video, in dem ihr einen AC/DC-Song interpretiert: Mit der Luftgitarre, a capella auf dem Sofa, als Coverversion mit der eigenen Band, auf der Maultrommel und und und - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    2. Ladet das Video bis zum 21. 12. 2008 HIER hoch. Gebt unter 3. einen Titel für das Video ein, wählt unter 4. den Reiter "Videorezension" aus und ladet das Video hoch.

    Die Amazon.de Musikredaktion ermittelt unter den Einsendern der kreativsten Videorezensionen den Gewinner der Gitarre. Der Gewinner wird am 22. 12. 2008 benachrichtigt.

    Alle weiteren Infos zum Gewinnspiel gibt es HIER!

    Viel Glück!

  • Ab sofort gibt kann man die limitierte Steel Box von "Black Ice" vorbstellen. Das gute Stück erscheint am 5. Dezember und wird auf 100.000 Stück limitiert sein.

    Infos zum Inhalt der Box folgen in Kürze!

    Die Steel Box bei Amazon vorbestellen.

  • Unser Gewinner der Plakataktion, Harry, war vom Trip nach New York zum Geheim-Konzert von AC/DC so begeistert, dass sie gleich einen ausführlichen Reisebericht verfasst hat:

    Tag 1 (Anreisetag)

    Allerheiligstes.JPG

    Was muss man erst mal tun, bei einer Reise, die über den großen Teich führt? Man muss früh aufstehen, zum Flughafen fahren, warten und dann noch 9 Stunden fliegen. Aber diese kleinen Unannehmlichkeiten nimmt man gerne auf sich, wenn man, im nachhinein betrachtet, die 3 schönsten Tage seines Lebens vor sich hat.
    Am Flughafen in München haben meine Frau Sabine, und ich die zwei Gewinner von MTV, Simone und Georg, kennengelernt, mit denen wir die 3 Tage verbracht haben.
    Um 14:30 Uhr am JFK-Flughafen in New York angekommen, die ganzen Einreiseformalitäten hinter sich gebracht (was übrigens lange nicht so aufwändig war wie von Vielen berichtet) und schließlich zusammen mit Mike, einem Radio-Energy-Gewinner, den wir im Flugzeugbus getroffen haben, zu fünft mit dem Taxi nach Manhattan gefahren.
    Das Gänsehaut-Feeling kann ich kaum beschreiben, wenn man auf die Skyline von Manhattan zufährt. Du bist schon ganz nah dran, wenn du dann für ca. 4 Minuten in einem Tunnel verschwindest, der unter dem Hudson-River durchführt. Und auf einmal bist du mitten drin im Big Apple. Links und rechts Häuser jenseits der 50 Stockwerke, die Geräuschekulisse, wie in amerikanischen Filmen. Das Gehupe, die in der Tonfolge ständig wechselnden Polizei- und Krankenwagensirenen und das überwältigende Spektakel in den Straßen.

    harry_new_york.jpg

    Die spannende Frage war, wo uns denn nun das Taxi hinbringt. Wir wussten den Namen des Hotels – Marriott Marquis – aber realisiert haben wir die Dimension erst, als wir mitten am Times Square aus dem Taxi ausgestiegen sind und in eine Hotelhalle eines 48-Stockwerk hohen Luxustempels gebracht wurden. Wir standen im Foyer und verrenkten unsere Hälse nach oben, den 15 gläsernen Aufzügen folgend, die dort in schwindelnde Höhen aufstiegen. Unser Zimmer lag in der 33. Etage mit dem Blick zum Hudson-River.
    Wir haben uns nur kurz frisch gemacht und sind dann noch durch die Straßen von New York gezogen. Die überwältigenden Eindrücke, die uns dort noch erwartet haben, sind in wenigen Sätzen kaum zu beschreiben. Lichtermeer – Häuser bis in die Wolken – Werbetafeln, so groß wie Parkhäuser – rappende Menschen auf den Straßen – Hot Dogs – Hamburger und am Ende des Tages, der große Regen, der uns klatschnaß in unser Hotel zurückgetrieben hat. Dort sind wir dann todmüde in unsere Betten gefallen und haben geschlafen wie die Engel.

    Tag 2 (Konzerttag)

    Die Zeitverschiebung hat uns schon um 7:00 Uhr aus den Betten getrieben. Ein kurzer Blick aus dem Fenster verhieß super Wetter. Schnell angezogen und runter zum Frühstück in die 8. Etage. Das Frühstücksbuffet, bestehend aus reichlich Delikatessen, wie Lachs, geräucherter Forelle, gebratenen Kartoffeln usw. hat uns für den bevorstehenden anstrengenden Tag gerüstet.

    harry_sabine_new_york.jpg

    Da wir um 14:00 Uhr wieder beim Hotel sein mussten, um für die Fahrt zum geheimen Ort, an dem das AC/DC-Konzert stattfinden sollte, bereitzustehen, haben wir uns erst nicht weit rausgetraut. Viele Sehenswürdigkeiten in Manhattan waren aber von unserem Hotel aus zu Fuß schnell zu erreichen.
    Als erstes haben wir uns einen Kindheitstraum erfüllt und sind auf das Empire State Building gefahren. Bei strahlendem Sonnenschein haben wir nach einer halben Stunde Anstehen die Aussichtsplattform im 86. Stock erreicht. Die Aussicht, die sich einem von dort oben bietet, ist einfach sensationell und meiner Meinung nach absolute Pflicht für jeden New York-Besucher.
    Schnell noch nach Norden rauf zum Central-Park gewandert, am Rockefeller-Center und am Trump-Tower vorbei, einen Hot Dog mit Sauerkraut verschlungen und zurück ins Hotel.
    Dort haben wir uns auf den eigentlichen Grund unserer Reise vorbereitet: Das AC/DC-Generalprobe-Konzert der Black Ice-Tour. Schnell in unsere AC/DC-Klamotten und runter zu den Bussen. Das war echt lustig: Da waren „Anguse“ aus aller Welt – Habt Ihr schon mal einen japanischen Angus gesehen?
    Unser Gewinnspielveranstalter SonyBMG hat das echt toll organisiert. Wir bekamen einen Bus zugeteilt, an dem wir dann einen versiegelten Umschlag mit 2 laminierten VIP-Ausweisen mit den Konzertdaten und den Eintrittskarten erhielten. Zu diesem Zeitpunkt habe ich erst richtig realisiert, dass wir zu den glücklichen Auserwählten gehören, die bei diesem Event dabei sein dürfen.
    Nach einer halben Stunde Wartezeit setzten sich die Busse in Bewegung. Schnell hatte sich herumgesprochen, dass wir nach Pennsylvania, Wilkes-Barre fahren. Hätte man eigentlich auch von selber draufkommen können. Dies ist nämlich der Ort, an dem AC/DC ihr erstes offizielles Konzert ihrer World-Tour geben.
    Nach ca. 2 Stunden Fahrzeit waren wir an der Wachovia-Arena angekommen. Am Parkplatz hatten sich die 3000 Gewinner aus aller Welt versammelt und feierten das anstehende Konzert.
    Als die Hallentüren aufgingen, noch schnell ein Konzert-T-Shirt gekauft und auf unsere Plätze gegangen. Wir konnten es kaum fassen. Unsere Plätze waren in der bestuhlten Arena in Reihe 7. Bessere Plätze gab es kaum. Als um Punkt 20:00 Uhr die Lichter ausgingen hatte ich feuchte Augen und konnte mein Glück immer noch nicht fassen. – an dieser Stelle noch einmal den herzlichsten Dank an alle, die für mich gevotet haben, an meinen Freund Chris, der mir das Gewinnerfoto erst ermöglicht hat und natürlich an die Leute von SonyBMG, die dieses Gewinnspiel und die tolle Reise organisiert haben!!!!!!!!
    Es begann damit, dass auf der riesigen Leinwand ein grell-bunter Zeichentrickfilm zu sehen war, in dem ein Angus-Teufel in einem Zug aufgrund defekter Bremsen auf einen Bahnhof zurast. Der Zug knallt in den Bahnhof – krachende Blitzte, Rauchwolken, die Leinwand ist weg, ein riesiger Zug schiebt sich mit irrem Getöse von hinten schräg auf die Bühne. Und auf einmal – 6 Jahre habe ich auf diesen Moment gewartet - steht Angus in gleissendem Licht auf der Bühne und das Spektakel beginnt. Rock ’n’ Roll-Train ist der erste Song. Es ist AC/DC. AC/DC, wie es immer war. Das Konzert ist der Hammer. Es folgen alle Klassiker und auch „Black Ice“ hat es in die Setlist geschafft.
    Nach ca. 1,5 Stunden endet das Konzert, natürlich mit „For those about to rock“, wie es immer war und wie es auch immer sein soll. 6 Kanonen verkünden das Ende des Konzerts und den Anfang einer fantastischen Tour durch die Welt. Wann ist es endlich März???
    Am Ende war unser Bus gefüllt mit lauter glücklichen Menschen und der Tag endete um 1:00 Uhr in unserem Kingsize-Bett.

    Tag 3 (Abreisetag)

    sabine_new_york.jpg

    Wieder geschlafen wie die Engel. Heute beginnt der Tag aber erst um 8:00 Uhr.
    Wir haben uns noch ein bisschen New York reingezogen. Sind zu den Piers gewandert. Dort steht ein riesiger Flugzeuträger als Museumsschiff, war aber leider wegen Renovierung geschlossen. Die restliche Zeit nutzten wir noch um Souveniers zu kaufen und ein paar Erinnerungsfotos zu schießen. Direkt am Times Square befindet sich übrigens ein MTV-Shop, in dem es nur AC/DC-Artikel zu kaufen gab und in dem auch nur Ihre Musik gespielt wurde. Ca. 100 Quadratmeter Paradies!
    Um 15:00 Uhr stiegen wir dann ins Taxi zum Flughafen und verabschiedeten uns von dieser fantastischen Stadt, in der wir übrigens nicht ein einziges böses Wort gehört haben. Wir trafen nur sehr freundliche Menschen, die uns mit offenen Armen empfangen haben.
    Dies war sicherlich nicht unsere letzte Reise nach New York.

    LET THERE BE ROCK!

  • Nur diese Woche gratis! Hol Dir jetzt den Freizeichenton* "Rock'N'Roll Train" von AC/DC bei Vodafone!

    Sende einfach eine SMS mit dem Keyword ROCKNROLL16 an 22580 oder klick dich HIER rein!

    * Nutzungsbedingungen:

    Freizeichentöne stehen dem Kunden i.d.R. 12 Monate zur Verfügung. Den Freizeichenton-Service schalten wir Ihnen für 0,99 EUR/Monat frei. Der Service läuft einen Monat ab Buchung und verlängert sich automatisch um einen weiteren Monat, wenn nicht jeweils vorab gekündigt wird. Der Versand einer SMS an die 22580 ist kostenlos. Dieser Dienst ist nur für Vodafone-Kunden verfügbar. Das Gratis-Angebot gilt vom 27.10.2008, 18 Uhr bis 03.10.2008, 14Uhr.

  • Mehr als 230.000 verkaufte Alben in einer Woche: Mit einer beeindruckenden Jahresbestmarke setzen sich AC/DC mit ihrem neuen Album "Black Ice" überlegen an die Spitze der deutschen Charts. Gratulation!

    AC/DC legen sich mit diesem Ergebnis allerdings nicht etwa auf die Faule Haut. Neben "Black Ice" konnten sich Angus und Co. gleich mit vier weiteren Veröffentlichungen in den Media Control Longplay Charts platzieren: "Back In Black" (Platz 42), "Live" (Platz 45), "No Bull" (Platz 57) und "Plug Me In" (Platz 63). Dies war seit Elvis Presley in dessen Todesjahr 1977 keinem Künstler und keiner Band mehr gelungen!

  • ac_dc_live001.jpgac_dc_live001.jpg





















    Im März geht sie über die Bühne - die erste AC/DC-Deutschland-Tour nach fünf Jahren. 12 Minuten nach Vorverkaufstart waren bereits alle Tickets weg. Aufgrund der gigantischen Nachfrage und der unglaublichen Reaktion der Fans entschlossen sich AC/DC dazu, nach der Hallentournee erneut nach Deutschland zurück zu kommen, um einige große Open-Air-Events zu spielen. So sollen alle AC/DC-Fans die Chance bekommen, die spektakulärste Hardrockband der Welt live zu erleben. Konkrete Termine stehen zwar noch nicht fest, aber man kann sich schon jetzt bei Eventim registrieren, um sofort informiert zu werden, wenn die Tickets in den Verkauf gehen! DIE Chance also für alle, die keine Tickets für eine der Shows im März bekommen konnten.

    JETZT BEI EVENTIM FÜR DEN TICKETALARM ANMELDEN!

    ac_dc_live001.jpg



  • AC/DC haben in dieser Woche mit "Black Ice" nicht nur die Spitze der Charts erklommen, sie vertreiben auch die Langweile am Arbeitsplatz.

    Die nächste große Bürospielerei – ein Ausschnitt des Musikvideos zu "Rock N Roll Train" im Excel-Datei-Format.

    Das Video als Excel-Datei zum Download

    Mit nur einem Klick lassen verschiedene Zahlenkombinationen Angus und Co.  zur neuen Single über die Bühne hüpfen.

    Der Excel-Clip ist problemlos per E-Mail zu verschicken. Drei Megabyte ist die Datei klein und verspricht jede Menge Spaß!

  • AC/DC setzen mal wieder neue Maßstäbe: Lediglich zwei Verkaufstage benötigten die australischen Rocklegenden, um mit mehr als 170.000 abverkauften Alben die bisherige Erstwochen-Verkaufsbestmarke des Jahres 2008 weit zu übertreffen.

    Am ersten Wochenende nach Veröffentlichung des neuen AC/DC-Albums "Black Ice" hatten die AC/DC-Fans in ganz Deutschland die Geschäfte gestürmt, um das erste Album der Band seit acht Jahren zu ergattern.

    Wer also bisher noch nicht mit "Black Ice" versorgt ist, sollte das schleunigst nachholen.



    Das neue Album "Black Ice" bestellen:

    Jetzt bei Amazon kaufen Jetzt bei JPC kaufen Jetzt bei Weltbild kaufen



    Die Deluxe-Edition von "Black Ice" bestellen:

    Jetzt bei Amazon kaufen Jetzt bei JPC kaufen Jetzt bei Weltbild kaufen

  • Ab sofort gibt es die Chance, noch eines der letzten Tickets für AC/DC zu ergattern:

    AC/DC-EVENTREISEN: www.eventim.de/eve/acdc-eventreise
    AC/DC-TICKETS BEI FANSALE: www.eventim.de/eve/acdc-fansale

    AC/DC "Black Ice Tour 2009"

    05.03.2009 Leipzig, Messehalle
    07.03.2009 Düsseldorf, ISS-Dome
    09.03.2009 Oberhausen, KöPi-Arena
    11.03.2009 Bremen, AWD-Dome
    15.03.2009 Dortmund, Westfalenhalle
    25.03.2009 Frankfurt, Festhalle
    27.03.2009 München, Olympiahalle

  • Harry aus Unterschleißheim ist der glückliche Gewinner, der eine Reise für zwei Personen in die USA zum exklusiven AC/DC Generalproben-Konzert für die kommende Welt-Tournee gewonnen hat.

    Harry hatte am Ende die Nase vorn und beim Voting die meisten Stimmen für sich sammeln können. Aufgabe war es, als Angus Young verkleidet zu den extra dafür entworfenen Plakaten zu kommen, und sich dabei möglichst von seiner kreativsten Seite zu zeigen!

    In Kürze startet für Harry und seine Begleitung der Flieger Richtung New York, damit die zwei am 26. Oktober pünktlich vor Ort sind, wenn der Startschuss für die kommende Welt-Tournee von AC/DC fällt! Harry ist seit über 30 Jahren AC/DC-Fan und freut sich schon jetzt wie ein Schneekönig darauf, Angus und Co. in einem kleineren Rahmen als gewohnt live erleben zu dürfen.

    Herzlichen Glückwunsch an Harry!

  • AC/DC rocken den Globus - von Kanada bis Argentinien - von Portugal bis Japan. Was sich die Italiener für ihr Kolloseum in Rom ausgedacht haben, gibt's hier zu sehen:

    AC/DC rocken das Kolloseum

  • AC/DC rocken das Kolloseum
  • AC/DC rocken das Kolloseum
  • AC/DC rocken das Kolloseum
  • AC/DC rocken das Kolloseum
  • AC/DC rocken das Kolloseum&nbsp
Inhalt abgleichen