Mit Wehen zu AC/DC rocken | The Official AC/DC Site

Mit Wehen zu AC/DC rocken

Wenn es nach uns ginge, würde Samantha Williamson einen "Fan Des Jahres"-Award bekommen. Die Australierin wollte sich den Gig ihrer Lieblingsband nicht durch die Lappen gehen lassen – auch nicht als die Wehen einsetzten. Sie blieb eisern beim Konzert: “Nicht einmal das Baby konnte mich daran hindern, AC/DC zu sehen.” Der werdende Papa war da etwas nervöser: er wollte seine Freundin die ganze Zeit ins Auto setzen und ins Krankenhaus fahren, musste aber insgesamt drei Stunden lang bis zum Ende des Konzerts warten. Ganz schlimm seien die Wehen übrigens bei "Thunderstruck" und "Hells Bells" gewesen.
Dem Kind geht es prima. Es hört nun auf den Namen Angus:-)

HIER gibt´s mehr Infos darüber.